Als echtes Modeaccessoire bietet Nagellack unbegrenzte Möglichkeiten. Er ergänzt sowohl schlichte als auch absolut edle Looks.
Eine Farbe wählen Sie am besten aus, indem Sie den Nagellack ausprobieren. So wissen Sie gleich, ob Ihnen eine Farbe gefällt oder nicht. Dennoch gilt es, einige Grundregeln zu beachten.

WIE FINDE ICH MEINEN NUDE-TON?

Für einen farblich abgestimmten Look muss der Nagellack entsprechend dem Hautton ausgewählt werden. Der richtige Nude-Ton lässt die Hand länger und schmaler aussehen.
- Bei einem hellen Hautton unterstreicht ein rosafarbenes Nude wie Tra-La-La das natürliche Rosa des Nagels.
- Zu dunkleren Hauttönen oder „Olive“-Tönen passt eher eine wärmere Nuance, die ins Gelbliche geht, wie Beige Muguet.
- Keinen Fehler machen Sie mit dem Neo-Nude Dior Trianon, das mit der grau-beigem Farbe für einen sehr modernen Look sorgt und zu jedem Hautton passt.
- Für eine Nude Express-Maniküre tragen Sie eine Schicht Diorlisse auf, das pflegt die Nägel und verlängert die Maniküre. Helle Hauttöne werden durch Pétale de Rose betont, während Rose des Neiges zu matteren Hauttönen passt.

WIE FINDE ICH MEINEN ROTTON?

Roter Nagellack steht jedem, er sollte jedoch passend zum Hautton und je nach gewünschtem Ergebnis ausgewählt werden.
- Zu helleren Hauttönen passt ein bläuliches Rot.
- Zu matten Hauttönen passt jedes Rot, gelbliche Rottöne unterstreichen sie jedoch besonders.
- Das Rouge 999 ist zeitlos, glamourös und universell. Es ist das Rot des ersten Rouge Dior von 1949.
- Nuit 1947 ist ein dichtes und tiefes Purpurrot, das jedem Look sofort Raffinesse verleiht.
- Massaï ist der Trend-Nagellack für Herbst und Winter! Ein supermodernes Weinrot sorgt für Eleganz.
- Das Pandore Rot ist ein absolut modischer Sommerton: rein, strahlend und sonnig.

DIE „NEO-GREY“-TÖNE

Die neuen gräulichen Nuancen werden auch „Nichtfarben“ genannt. Dazu zählen Farben wie Taupe, gräuliche, bläuliche und fahle Nuancen. Diese originellen und zugleich dezenten Farben passen einfach zu jedem Look. Sie verleihen dem Look Moderne und sind die ideale Ergänzung zu einem schwarzen oder Nude Look.
Für einen sehr raffinierten Look können Sie diese Farben zu intensiven und sehr dunklen Smokey Eyes kombinieren. Sie sind ebenfalls eine modischere Alternative zu den echten „Nude“ Nagellacknuancen.

DIE „COLOUR BLOCK“ FARBEN

Die poppigen Farben kreieren einen „Fashion Addict“ Look mit Wow-Effekt. Mit diesen Nuancen wird die Farbe zum Modeaccessoire: mal schlicht und mal verspielt wechseln sie je nach Lust und Outfit.

Keine Angst: Die originellen Farben passen auch zu einem schicken oder klassischen Outfit, der Gegensatz sorgt hier für einen modernen Look. Wenn Sie einen sehr auffälligen Nagellack tragen, sollten sie jedoch auf ein zu kräftiges Make-up verzichten. Stimmen Sie lieber die Farbe Ihrer Nägel mit dem Ton Ihres Lidschattens oder Eyeliners ab. Das ist auch ein Hingucker.

DIE ROSATÖNE

Rosatöne sind zeitlos und doch sehr vielseitig. Egal welche Nuance Sie wählen, ein Rosa verleiht immer absolute Weiblichkeit.
- Für einen dezenten Look ist das zarte Pastellrosa Tra-la-la perfekt, das die Hände durch den passenden Ton schlanker aussehen lässt.
- Mit einem Hauch Koralle sorgt das jugendliche Rosa Wonderland sofort für gute Laune …und lässt Ihre Hände erstrahlen!
- Genauso stark wie ein echter Lippenstift: Der Fuchsia-Ton Bonheur zieht alle Blicke auf sich. An sich bereits ein stylisches Accessoire ziert er die Nägel mit einer schockierenden Farbe, um nüchterne Looks aufzupeppen.

PER E-MAIL TEILEN

Schließen

sie

EMPFÄNGER